Dein Warenkorb ist leer

22.05.2017 Dropper

Custom Drop Showcase - Barcode Drop

Einen Barcode im JTL-Shop darstellen? Muss man nicht machen. Kann man aber, wenn man muss - mit Dropper und einem Custom Drop.

In der Reihe "Custom Drops Showcase" präsentieren wir euch hin und wieder eigens entwickelte Drops, die Spezialanforderungen von Shopbetreibern lösen. Custom Drops kann prinzipiell jeder entwickeln. Alles was man dafür braucht, ist Dropper Silber oder Dropper Gold und unser umfangreiches Entwicklerhandbuch . Den Anfang mach heute das Barcode Drop.

Was macht das Barcode Drop?

Das Barcode Drop kodiert Zeichenketten in verschiedensten Standards von CODE39 bis hin zu EAN13. Über zahlreiche Einstellungen kann man das Ausgabeformat (JPG, PNG, ...) und Optik der Ausgabe (Farbe, Strichbreite, ...) anpassen und den fertigen Barcode an beliebigen Stellen des JTL-Shop einfügen. Das Endergebnis sieht dann in etwa so aus.

Ein Barcode im JTL-Shop via Custom Drop

Konfigurieren lässt sich das Drop im Handumdrehen, da es mit den üblichen Eingabeelementen der Dropper Infrastruktur auskommt. Ein Blick ins Backend sollte für Dropper Nutzer keine Überraschungen bieten.

Konfiguration des Drops im Dropper Backend

Eine Besonderheit ist die Auswahl der Datenquelle: hier kann man die zu kodierende Zeichenkette direkt eingeben oder als Quelle die EAN des Artikels auf der aktuell aktiven Detailseite festlegen. Wählt man letzteres, kann man - wie in unserem Beispiel von Oben - mit einem Drop den jeweils passenden Barcode auf allen Artikeldetailseiten des Shops einfügen.

Ausgabe mit Dropper Grundfunktionen

Den richtigen Platz für unsere Ausgabe zu definieren ist ebenfalls ein Kinderspiel: wie bei jedem anderen Drop kann man unter "Wann und Wo Anzeigen?" genau spezifizieren, wo und unter welchen Bedingungen das Drop dargestellt werden soll. In unserem Fall prominent vor dem Artikelpreis und nur dann, wenn der Besucher wirklich ein Händler ist (siehe auch Darstellungsfilter .

Definition des Einfügeortes im JTL-Shop

Und es geht noch weiter. Drops können nicht nur über das Dropper Backend eingefügt werden, sondern auch direkt in Templatedateien . Das ist dann hilfreich, wenn man Drops wiederholt in Artikellisten darstellen und dabei auf Eigenschaften des Artikels zugreifen will. In unserem Fall ist das die EAN des jeweiligen Artikels, aus der wir mit unserem Custom Drop einen Barcode generieren wollen.

Barcodes in der Artikelliste des JTL-Shops

Diese Integration sieht dann im Evo Template in der Datei /productlist/item_list.tpl in etwa so aus:

{* barcode drop svg integration *}
{if !empty($Artikel->cBarcode)}
    <div class="item row attr-barcode">
    {drop name="Barcode: Barcode Template Listen" code=$Artikel->cBarcode}
    </div>
{/if}

Wozu Barcodes im Shop?

Mit dem Barcode Drop kann man also Barcodes auf Produktdetailseiten und Artikellisten darstellen, und das schnell und elegant. Nur: wer braucht das?

Handelsgut zum Beispiel. Das ist ein Onlineshop, der sich primär an Händler richtet. Auch Handelsvertreter nutzen den Shop zur Sortimentspräsentation und um im Auftrag des Kunden (zumeist stationäre Händler) Bestellungen in deren Systemen aufzunehmen. Mit einem Scanner können die im Barcode kodierten universellen EANs von einem Tablet für solche Bestellungen schnell und fehlerfrei ausgelesen werden.

Ein weiteres Szenario: eine stark angepasste Druckansicht der Artikellisten gibt ebenfalls den Barcode der Artikel mit aus und kann somit als einfacher "Printkatalog" genutzt werden. Kunden können dann mit diesen Katalogen selbst EANs auslesen und Bestellungen in eigenen Systemen aufnehmen.

Unter der Haube

Das Barcode Drop wurde für diesen Kunden in wenigen Stunden entwickelt. Das Grundgerüst mit Eingabeelementen und Vorlage für die PHP Datei wurde mit unserem Drop Builder quasi zusammengeklickt.

Die Logik hinter der Kodierung stammt aus dem quelloffenen und gut dokumentieren Framework PHP Barcode Generator , ursprünglich entwickelt für das das Tool Picqer . Der Hauptteil der Arbeit war dann auch die Anbindung dieser externen Bibliothek, für den Rest konnte man auf die umfangreiche Dropper Infrastruktur zurückgreifen.

Interesse?

Das Barcode Drop ist recht speziell, und wie viele spezielle Lösungen nicht in jeder erdenklichen Konfiguration geprüft. Solltet ihr trotzdem Interesse daran haben: meldet euch bei uns .

KommentareWas Du und Andere über diesen Beitrag sagen