Dein Warenkorb ist leer

28.07.2016 Dropper

Nach dem Webinar ist vor dem Webinar

Wir schauen zurück auf unsere letzten Webinare und wagen einen Blick in die Zukunft. Und rekapitulieren unsere ersten Erfahrungen zum Thema Fernschulungen.

Da es in den "ersten Schritten" zeitlich nicht ganz gelang, haben wir in einem separaten Webinar einige (aus unserer Sicht) häufige Herausforderungen eines Shopbetreibers zusammengetragen und gezeigt, wie man diese mit Dropper lösen kann.

Dropper als Problemlöser

Herausgekommen ist ein knapp einstündiges Webinar, das euch jetzt auch auf unserem Youtube Kanal zur Verfügung steht.

Wer direkt zu den Themen springen mag, der möge sich die nachfolgende Tabelle ansehen. Die Links führen euch direkt zu den interessanten Stellen.

Szenario Drop(s) Link
Urlaubshinweise im JTL Shop Notify 02:23
Lieferantenhinweis auf der Artikelseite Notify, Image Banner 10:10
Kategorie anteasern in der Sidebar Image Banner 18:22
Banner nur bei bestimmten Suchen anzeigen Image Banner 21:17
Tabs bei bestimmten Artikeln mit Videos erweitern Tabs, Online Video 28:45
Kategorieseiten mit aktiven Filtern verbessern Plain 40:20
Inhalte nur auf Seite 1 von Artikellisten anzeigen Plain 51:50
Herstellerübersichtseite im JTL Shop erstellen Plain, Vendor Box 55:00
Zusammenfassung und Fragerunde - 1:01:25

Da so ein Webinar ab und an etwas holprig ist haben wir uns vorgenommen, Anwendungsszenarien für Dropper auch hier im Blog in einer regelmäßigen Beitragsreihe vorzustellen. Den Anfang haben wir ja bereits mit den Urlaubshinweisen im JTL Shop gemacht, weitere (auch aufbereitete Themen aus dem obigen Webinar) folgen.

High Five

In unserer Webinar Playlist auf Youtube findet ihr nunmehr fünf Webinare und damit knapp fünf Stunden geballtes Dropper Know How. In der richtigen Reihenfolge ergibt sich dadurch fast schon ein kleiner Video-Kurs:

  1. Erste Schritte mit Dropper
  2. Dropper als Problemlöser
  3. Landingpages mit Dropper
  4. Flex Menu (als Beispiel für ein komplexes Drop)
  5. Custom Drops - Level 1

Ergänzt ihr das ganze noch um den Entwickler Workshop (komplexeres Custom Drop Beispiel) und unsere Drop Vorstellungen , ergibt sich schon ein recht komplettes Bild vom Nutzen und Können von Dropper und den zugehörigen Drops.

Und neue Webinare?

Neue Webinare wird es geben, vorerst aber nicht mehr im wöchentlichen Rhythmus. Der Hintergrund: die Urlaubszeit und die JTL Connect am 26.08. in Düsseldorf. Einen Webinartermin haben wir aber noch vor der JTL Connect fest eingeplant: den Dropper Open Space am 17.08. um 10 Uhr .

Im Open Space wollen wir aktuelle Entwicklungen rund um Dropper vorstellen, werfen vielleicht den ein oder anderen Blick auf noch nicht ganz fertige Drops und stellen uns euren Fragen. Auch Martin darf / muss / soll dann mit vor die Kamera.

Auch wenn ihr konkrete Fragen zu euren Anforderungen habt, ist das (natürlich wieder kostenfreie) Webinar etwas für euch. Vielleicht können wir ja auch ein “echtes” Gespräch über die Webinarplatform wagen - Mikrophone eurerseist natürlich vorausgesetzt.

Webinarplattformen und Feedback

Hier und da habe ich es bereits fallen gelassen: die Qualität der Webinare, insb. der Aufzeichnungen, sind nicht wirklich optimal. Die Auflösung von 720p, die Framerate und die Encodingqualität reicht in meinen Augen für eine angenehme Darstellung des Dropper Backends (darin bewegen wir uns ja viel) nicht aus.

Leider gibt es hier auch keine Möglichkeit von unserer Seite, das Ganze mit Clickwebinar zu ändern. Auch nach einer Anfrage bleibt der Fakt: die Aufnahmen werden uns auch perspektivisch nur so zur Verfügung gestellt. Auch technische Schwierigkeiten (gerade in Zusammenhang mit Flash beim Screensharing) häuften sich leider zuletzt.

Wir haben vorab viele Webinarlösungen evaluiert, Clickwebinar bietet von den Features her eigentlich das beste Rundumpaket. Eventuell werden wir hier jedoch noch einen Wechsel wagen müssen. Dazu aber dann zur geeigneten Zeit - voraussichtlich im September - mehr. Wer Tipps in dieser Richtung hat kann sich gern bei uns melden!

Generell freuen wir uns natürlich über Feedback der bisherigen Teilnehmer. Auch wenn im Webinar selbst immer positive Meinungen dominierten: schreibt uns, wenn wir etwas verbessern können. Bis hierhin aber vielen Dank an die zahlreichen Teilnehmer und die spannenden und auch für mich unterhaltsamen gemeinsamen Stunden!

KommentareWas Du und Andere über diesen Beitrag sagen