Dein Warenkorb ist leer

Dropper und JTL-Shop 5 - Update 2020/21

JTL-Shop 5 wurde nach langer Entwicklungszeit vor wenigen Tagen final veröffentlicht. Berechtigterweise fragt ihr: funktioniert Dropper mit der neuen Shopversion? Wir geben Antworten.

Funktioniert Dropper mit JTL-Shop 5?

Die kurze Antwort: Dropper funktioniert offiziell noch nicht mit JTL-Shop 5 . Dropper wird aber mit JTL-Shop 5 funktionieren! Wir befinden uns gerade in einer Testphase , in der wir eine Previewversion an einige Interessierte herausgeben. Wenn du Interesse hast: melde dich !

Update - Ende März 2021

Wir haben eine Preview von Dropper für JTL-Shop 5 an ausgewählte Interessierte gesendet. Zeitgleich haben wir unser Wiki um ein HowTo zum JTL-Shop 5 Update mit Dropper und eine Übersicht der Neuerungen von Dropper für JTL-Shop 5 ergänzt.

Es startet damit eine Testphase , die uns die Möglichkeit gibt, weiteres Feedback zu sammeln und ggf. Fehler zu beseitigen. Wenn du auch testen möchtest, schreibe uns bitte .

Das offizielle Release der neuen Dropper Version für JTL-Shop 4 & 5 wird wahrscheinlich erst mit der kommenden JTL-Shop Version erfolgen ( hier mehr zu den Gründen ). Wir rechnen damit erst im Mai 2021 .

Einer der Gründe sind Änderungen am OnPage Composer, die erst die Integration von Dropper in den OPC ermöglichen, wie wir sie uns wünschen. Siehe dazu auch das nachfolgende, aktualisierte Video.

Update - Mitte Februar 2021

Wir haben auf Rückfrage im JTL Forum etwas zum Zwischenstand gepostet. Eine etwas zusammengestauchte Fassung nun auch hier (für mehr Details: Direktlink zum Forenpost ).

Dropper ist aktuell soweit portiert, dass alle bekannten Funktionen auch in JTL-Shop 5 abgebildet werden können ( Feature-Parität ). Auch unsere Drops sind größtenteils portiert, es fehlt aber noch an etwas Qualitätskontrolle.

Auch beschäftigt uns noch die Template-Integration für das NOVA Template. Wer Drop Zonen (es gibt über 400 davon) für seine Drops nutzt, wird es beim Umstieg auf das NOVA leichter haben. Wir sind hier schon bei den letzten Tests, treffen dabei aber immer noch auf kleine Herausforderungen, die wir (auch gemeinsam mit JTL) zu lösen versuchen.

Für die produktive Integration von Drops in den OPC (siehe Video unten) sind noch einige grundlegende Entwicklungen notwendig, an denen wir derzeit arbeiten. Drop-Updates müssen dann bspw. via PHP ausgeführt werden, um auch die Daten der Drops zu migrieren, die nur im OPC existieren. Derzeit geschieht das für "normale" Drops noch via Javascript direkt im Dropper Backend.

Ziel ist nach wie vor die optimale Integration beider Systeme, d.h.:

  • Drops lassen sich direkt im OPC einfügen und konfigurieren
  • Drops sollen OPC Mountpoints (Ankerpunkte) bereitstellen können, in denen sich Inhalte so verhalten, wie ihr es aus Dropper kennt (nicht seitenabhängige Speicherung, sondern clevere Filterung via Darstellungsfilter)
  • Drop Inhalte (Flex Layout Space; Tab- und Accordeon Reiter) sollen mit OPC Inhalten (Portlets!) befüllt werden können

Ob das alles in der ersten Version für JTL-Shop 5 realisiert sein wird, können wir nicht versprechen. Der erste Schritt dorthin wird aber eine Version sein, die in JTL-Shop 5 praktisch genauso funktioniert, wie ihr es aus JTL-Shop 4 kennt.

Wo die Reise hingeht

Wir fangen natürlich nicht jetzt erst mit entsprechenden Anpassungen an. Vielmehr haben wir die Entwicklung des Shops begleitet und durften teilweise sogar darauf einwirken. In unserem Blogpost aus dem Sommer 2019 beschreiben wir schon recht deutlich, wie sich Dropper in die neue Shopversion einfügen wird, daran hat sich nicht viel verändert.

Einige Details sind gerade bei der Integration von Drops als Portlets in den OPC noch zu klären, wir sind hier schon auf einem guten Weg.

Herausforderungen

Neben der OPC Integration gibt es jedoch noch weitere Herausforderungen, die nicht gleich für jeden ersichtlich sind. Und diese können teils erst jetzt ernsthaft angegangen werden.

Grundlegende Änderungen

Vorab: JTL-Shop 5 ist mitnichten ein JTL-Shop 4 in neuem Gewand. Es ändern sich einige essentielle Dinge wie der Zeichensatz und dessen Kodierung (UTF-8) sowie die Art und Weise, wie Artikellisten und Filter im Shopsystem funktionieren.

Beide Änderungen betreffen Dropper und faktisch alle Drops, für JTL-Shop 5 muss daher jedes Drop angepasst und einige grundlegende Dropper Funktionen abgeändert bzw. erweitert werden, so dass diese in beiden Shopversionen funktionieren.

Templates & Zonen für NOVA

Für das nun finale NOVA Template benötigen fast alle Drops angepasste Templatedateien. Auch die zahlreichen Drop-Zones für das EVO Template müssen für NOVA geprüft und ggf. erweitert werden.

Zum Glück besitzt Dropper mit Templateintegrationen bereits einen guten Ansatz, wie diese Herausforderungen technisch gelöst werden können, eine umfangreiche und testintensive Aufgabe bleibt es trotzdem.

Extension Store - Anbindung & Datenpflege

Der neue Extension Store soll es Shopbetreibern ermöglichen, Plugins direkt im Shopbackend zu erwerben und zu installieren.

Wir verfügen bereits über eine gewachsene Infrastruktur und Automatismen, um Bestellungen zu erfassen, (Test-) Lizenzen zu verwalten und Installationspakete auszuliefern. Wer Dropper kennt, kennt auch diese Abläufe.

Ohne zu technisch zu werden: es gilt nun, diese beiden (nicht trivialen!) Systeme optimal zusammenzubringen. Hier ist auf beiden Seiten noch einige Arbeit zu leisten.

Auch die Daten unserer Drops müssen in den Extension Store eingepflegt werden. Zwar gibt es die Möglichkeit, Daten aus dem "alten" JTL-Store zu übernehmen, wir werden aber sicher die Gelegenheit nutzen, die Beschreibungen zu aktualisieren und neues Bildmaterial zu erstellen.

Dokumentation

Und schließlich: unsere Dokumentation. Gerade das Zusammenspiel mit dem OPC will erklärt werden - auch in (bewegten) Bildern.

Fazit

Bitte habt noch etwas Geduld und gebt auch JTL-Shop 5 noch ein wenig Zeit.

Bitte fragt uns nicht nach Vorabversionen von Dropper für JTL-Shop 5. Solche "Open Beta Versionen" haben und werden wir nicht herausgeben.